Schachklub Heidenau e.V.

gesponsert durch



Veröffentlichungen

Neben den Ergebnismeldungen für unsere Turniere finden Sie in diesem Bereich Neuigkeiten und Berichte rund um unseren Verein.

Ergebnisse Kreismeisterschaft 2018 (02.09.2018)

Gestern begrüßten wir 40 Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis Säschsische Schweiz Osterzgebirge zur diesjährigen Kreismeisterschaft. In jeder Altersstufe U8 bis U18 ging es in insgesamt 5 Runden Schnellschach um den Kreismeistertitel und damit gleichzeitig auch um die Qualifikation für die Bezirkseinzelmeisterschaft.

Lorena Peglau holte den Kreismeistertitel in der U8. Der erste Platz in der U10 ging an Dylan Reich und in der U12 setzte sich Jason Reich durch. Den ersten Platz der Altersklasse U14 schaffte Clemens Zirnstein, in der U16 gewann Carlo Bergner. Nich Kemter holte den Titel in der U18.

Wir graturlieren den Kreismeistern ganz herzlich und wünschen viel Erfolg bei der Bezirkseinzelmeisterschaft!

Links zu den Ergebnislisten:

Bericht 21. Schulschach-Meisterschaft (21.04.2018)

Hallo Schachfreunde,

an der 21. Schulschach-Meisterschaft - dem „Großen Preis der Volksbank Pirna“ nahmen in diesem Jahr bei bestem Wetter insgesamt gut 90 Schüler teil und kämpften in sechs Runden Schnellschach um Medaillen und Pokale. Matthias Gärtner vom Schachklub Heidenau e.V. eröffnete die Veranstaltung und drückte allen Teilnehmern fest die Daumen. Anschließend rauchten in den fünf Spielgruppen die Köpfe.

Zur Siegerehrung unterstütze Herr Jentzsch von der Volkbank Pirna bei der Preisvergabe an die Spitzenplätze. Wir auch bereits im Vorjahr setzte sich die Heidenauer Grundschule Astrid-Lindgren von der Grundschule Heinrich-Heine ab und holte mit insgesamt 20 Punkten den Schulpokal für die beste Grundschule. Der zweite Platz ging mit 16 Punkten an die Heinrich-Heine Grundschule - gefolgt von der Grundschule Altenberg. Bei den Großen konnte sich in diesem Jahr das Pestalozzi-Gymnasium Heidenau durchsetzen. Ein weiterer Pokal ging an die Ludwig-Renn-Oberschule in Stolpen.

In den jeweiligen Klassenstufen gingen die Pokale für die Erstplatzierten an: Richard Balaz (Kita), John-Louis Kabbert (Kl.1), Dylan Reich (Kl.2), Arvid Haupt (Kl.3), Jason Pfeiffer (Kl.4), Paul Bregulla (Kl.5), Nico Slotta (Kl.6/7), Jakob Clauß (Kl.8), Jannik Porschberg (Kl.9), Nick Kemter (Kl.10) sowie Florian Czerny (Kl.12/BS).

Wir danken an dieser Stelle der Volksbank Pirna, welche dieses Turnier schon viele Jahre unterstützt, und natürlich auch den vielen Helfern rund um die gesamte Veranstaltung.

Alle Bilder zur Veranstaltung gibt es in der Bildergalerie

Links zu den Ergebnislisten:

PS: Ein paar wenige Gegenstände suchen aktuell noch ihren Besitzer.

Monatsbericht März (07.04.2018)

Kinderschachturnier Purim

In der jüdischen Gemeinde Dresden fand gestern ein Kinderschachturnier über 7 Runden im Schnellschach statt. Gleich 6 Heidenauer spielten hier sehr erfolgreich mit.
Zum allerersten Mal bei einem Schachturnier am Brett: unsere 5jährige Lindsay Reich. Ein Remis und ein Sieg in der Schlussrunde – Klasse! Lindsay freut sich schon auf ihr nächstes Turnier :)
Dazu Top 3 Plazierungen von Benjamin, Alexander und Dylan, sowie eine starke Leistung auch von Nico und Maximilian.

  • Dylan 5,5 >>> 2. Platz AK 10
  • Alexander 5,0 >>> 3. Platz AK 10
  • Maximilian 3,5
  • Benjamin 5,0 >>> 2. Platz AK 12
  • Nico 4,0
  • Lindsay 1,5

Landesolympiade für Klassenstufe 1 - 2

Ein spannender und erfolgreicher Tag liegt hinter uns. Schon die Hinfahrt mit verspäteter Ankunft in Leipzig (da auch ohne richtige Adresse in der Ausschreibung! und einem riesigen Gelände) und dadurch dann auch noch in der ersten Auslosung spielfrei, brachte unseren Puls in Schwung. Zum Glück konnte ich die Leitung noch in eine neue Auslosung argumentieren, da wir ja vorn mitspielen wollten. Das sollte später auch noch entscheidend sein...

Dazu kam, dass Dylan mit leichtem Fieber angeschlagen war. Aber deswegen konnten wir die Schulmannschaft der Astrid-Lindgren GS Heidenau ja nicht im Stich lassen und Fiebersaft ermöglichte den Einsatz ;o)

Es sollten 7 Runden bei 23 Mannschaften gespielt werden.

Die ersten beiden Runden verliefen mit 4:0 und 3,5:0,5 super und die Jungs waren glücklich und gut gestartet. In der 3. Runde war das Glück nicht auf unserer Seite. Ein unerkanntes Schäfermatt und eine nicht erkannte Mattmöglichkeit des Gegners trotz besserer Stellung, brachte uns eine Niederlage. Es sollte die einzige bleiben. Dabei hatten wir an Brett 4 noch Glück, der Gegner setzte Patt und wir erzielten mit 1,5:2,5 wichtige Punkte.

In Runde 4 siegten wir wieder mit 3:1! Dann in Runde 5 reichte es bei den Brettern 3 und 4 leider nicht zu Punkten - Unentschieden. Uns war klar, in Runde 6 muss noch einmal ein Sieg her, um vorn mit zu mischen. Das schafften die Jungs mit sensationellen 4:0!!!

Vor der letzten Runde Platz 2! Platz 1 setzte sich in den ersten Runden schon etwas ab und war dann nicht mehr einzuholen - ungeschlagen. Das wollten wir ändern!

Denn in der letzten Runde mussten wir gegen die ungeschlagene Mannschaft antreten. An Brett 1 und 2 siegten wir souverän. Leider schafften es die anderen beiden Bretter nicht. Aber immerhin haben wir Unentschieden gespielt!

Mit einer super Mannschaftsleistung und einer großen Portion Glück hieß dies für uns Platz 3! Denn es war extrem eng zu Platz 4. Die Entscheidung fiel in der Drittwertung (gleiche Mannschaftspunkte, gleiche Brettpunkte, mehr Buchholz)!

Am Ende erkämpften die Jungs
  • Dylan Reich 6/7
  • Jannik Keßlau 7/7
  • Dominik Wilmes 3/7
  • Maximilian Pfeifer 1,5/4
  • Jonas Gahler 2,5/3

Im Schneegestöber kämpften wir uns dann wieder nach Heidenau.

Familienmeisterschaft

Hallo liebe Freunde der Holzfiguren, 3 x Geschwister, 1x Opa/Enkel, 1x Ehepaar, 1x Vater/Sohn spielten um den Pokal unserer nun schon 18. Familienmeisterschaft. Im Rundensystem mit je 15min Bedenkzeit rauchten die Köpfe :)

Alexander und Dylan die beiden jüngsten Teilnehmer sind doch nicht verwand - oder? Nein, es gab erstmals 2 Siegerfamilien, denn nach 5 Runden hatte Rico/Alexander und Jason/Dylan je 9 : 1 Punkte, Brettpunkte Gleichstand.

Als nächstes galt die Euch hoffentlich allen bekannte Sonneborn-Berger Wertung - auch hier Gleichstand. Die Turnierleitung entschied 2 Siegerfamilien = 2 Pokale :)

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer, jeder hatte sein Erfolgserlebnis und der Spaß steht ja sowieso an 1. Stelle.

  • Platz 3 - Eric / Martin
  • Platz 4 - Torsten / Sylvia
  • Platz 5 - Jonas / Opa
  • Platz 6- Markus / Marcel

Monatsbericht Februar (03.03.2018)

Bezirkseinzelmeisterschaft 2018

Eine spannende Bezirksmeisterschaft ging am Sonntag in Sebnitz zu ende. Alle Heidenauer Teilnehmer haben gekämpft und ihr Bestes gegeben. Vielen Dank auch an Peter Wurmb für die Betreuung.

U10

Alexander Koch 2,0 / 7 >>> Platz 12 / 14T Alexander konnte in Runde 3 und Runde 4 gewinnen. Die U10 war sehr stark besetzt und für Alex war es die erste Teilnahme an der BEM.

U12

Jason Reich 5,0 / 7 >>> Platz 3 / 19T
Jason spielte ein ganz starkes und cleveres Turnier, blieb ungeschlagen und sicherte in der Schlussrunde mit Remis die Teilnahme an der SEM. Gegen den späteren Turniersieger stand Jason sogar lange Zeit auf Gewinn! Herzlichen Glückwunsch!

Gregor Sageweh 3,5 / 7 >>> Platz 13 / 19T
Von den Punkten her ist Gregor die große Überraschung! 50% hatten wir nicht erwartet – echt stark!

Benjamin Reichsrath wurde leider krank. Sehr schade, nächstes Jahr klappt es bestimmt.

U14

Konstantin Tussnat 4,0 / 7 >>> Platz 6 / 21T
Starkes Turnier von Konstantin, lag ja lange Zeit auf SEM Kurs mit einem Sieg in der Schlussrunde wäre noch Quali möglich gewesen.

U16m

Jonas Heßlich 4,0 / 7 >>> Platz 8 / 18T
Auch Jonas hat ein sehr gutes Turnier gespielt, die U16 war stark besetzt. Jonas war an 11 gelistet nach DWZ.

U16w

Marie Küchler 1,5 / 7 >>> Platz 5 / 6T
1,5 Pünktchen hat sich Marie hart erspielt, denn die Konkurrenz war stark und Platz 5 bedeutet für Marie die Teilnahme an der Quali-Runde zur SEM.

Schulschach Olympiade der Grundschulen

Am 28.02.2018 fand in Dresden die Regionale Schulschach Olympiade der Grundschulen statt. Für Heidenau mit dabei der Vorjahressieger GS Astrid Lindgren sowie GS H-Heine I und II. Insgesamt kämpften die Kinder über 7 Runden mit je 20min Bedenkzeit um die 5 Plätze zur Sachsen-Olympiade bei 59 Mannschaften.

Eine Runde vor Schluss lag die GS Lindgren mit 9 : 3 und GS Heine I. mit 12 : 2 Punkten sehr aussichtsreich im Rennen um die begehrten Plätze. Hätte hätte Fahrradkette… leider gingen die Wettkämpfe knapp verloren, besonders für die Lindgren-Kids war der Sieg und evtl. Platz 5 vor Augen. Eine schon gewonnen geglaubte Partie ging noch hops so ist das Leben.

Platz 10 für GS H.-Heine I und Platz 11 für die Astrid Lindgren Heidenau, dazu ein sensationeller 17. Platz der 2. Mannschaft der H-Heine Heidenau mit 8 : 6 Punkten. Nach durchwachsenem Start hatte sich die 2. Mannschaft anscheinend warm gespielt und gewann die letzten 3 Runden teilweise ganz klar.

Nachdem einige Tränen getrocknet waren und die Urkunden überreicht wurden freuten sich die Kinder über ihre Leistungen. (Letztes Jahr H-Heine I Platz 26 und H-Heine II Platz 21)

Langsam-Blitzturnier

Top besetzt war unser Langsam-Blitzturnier mit 10 Minuten Bedenkzeit am Freitagabend. 5 Partien = 5 Siege für Konstantin, vor Überraschungsgast Justus und dem extra aus Berlin angereisten Maximilian. Auf den Plätzen folgten Eric, Marvin und Hartmut, die weiteren Platzierungen siehe Tabelle im Schachpalast.

Monatsbericht Januar (03.02.2018)

Weihnachtsturniere

Unsere Weihnachtsturniere im Blitzschach waren mit insgesamt 34 Schachfreunden sehr gut besucht. Im Jugendturnier gewann Konstantin Tussnat vor Markus Reiß und Benjamin Reichsrath, welcher gleichzeitig die U12 Wertung gewann.

Im Hauptturnier konnte sich erwartungsgemäß Top Favorit Richard mit 10,0 Punkten aus 11 Runden durchsetzen. Richard blieb als einziger Spieler ungeschlagen. Auf den Plätzen folgten ich mit 9,0 Punkten vor Maximilian mit 8,0 Punkten.

Weihnachts-Open Lawalde

Nach 3 Weihnachtsturnieren in Siebenlehn und 4 Teilnahmen in Erfurt verschlug es die Heidenauer Schachkarawane dieses Jahr nach Lawalde (staatlich anerkannter Erholungsort mit 1900 Eingeborenen). Das schöne kleine Open war mit 38 Teilnehmern komplett ausgebucht. Gespielt wurde im Gemeinderaum der Verwaltung, was gleichzeitig das Zentrum des Dorfes darstellte.

Im Vergleich zu den 440 Teilnehmern und 27 Kirchen in Erfurt (Bericht Justus 2015/16) gibt es hier nur eine Kirche, dazu eine Feuerwehr, eine Gaststätte, einen Minigolfanlage und einen Bäcker, welcher an 3 Tagen in der Woche stundenweise geöffnet hat. Der Löbauer Schachverein hatte zum 27. Turnier alles sehr gut organisiert, neben vielen Stammgästen waren wir Heidenauer zum ersten Mal dabei.

Für Jason und Dylan sollte es sehr schwer werden, waren doch kaum Kinder dabei. Dylan legte auch gleich los wie die Feuerwehr und sah eine 5-zügige Kombination was sich als Figurenverlust herausstellte, Jason spielte da schon besonnener verlor aber auch am ersten Tag beide Partien während ich mit nur 1,5 auch unzufrieden war. Am nächsten Tag hatten die Jungs ihr Erfolgserlebnis und ich die erste Verlustpartie.

Dylan investierte dafür 90min Bedenkzeit, reicht normalerweise für 3 Partien…. Am dritten Tag gab es erneut je eine Siegpartie wobei Jason richtig gut gespielt hat. Zum Abschluss dann ausgerechnet das Duell der Brüder, Jason mit groben Eröffnungsfehler spielte mutig weiter opferte eine Figur und übersah die Taktik mit Siegchance, so das Dylan mit Gegenangriff gewann.

Dylan war taktisch sehr stark, hat aber oft zu schnell gespielt - dennoch 3 Punkte für den jüngsten Teilnehmer ist bärenstark. Jason hat einige unglückliche Eröffnungen gespielt, im Mittelspiel mit viel Überblick und richtig guten Ideen, 2 Punkte sind ok mit Luft nach oben. MG 3,5 / Dylan 3,0 / Jason 2,0

Es war ein schönes Turnier, vielleicht haben nächsten Jahr noch einige Heidenauer Lust auf Lawalde.

Emil Kunath Gedenkturnier

Auch ohne künstliche Intelligenz gewann Richard mit 5 Siegen unser Emil Kunath Gedenkturnier. Auf den Plätzen folgen mit je 3,5 Punkten ich, Hartmut und Mathias B. Platz 5 belegte Rico, starker 6. Platz von Jenny mit 3,0 Punkten!

Insgesamt nahmen 14 Schachfreunde am 1. Turnier des Jahres teil. Matthias F. hat die Anfangsstellungen wieder ausgearbeitet und aufbereitet – vielen Dank! Erstmals spielten wir eine Eröffnungsstellung aus dem neuen Schachprogramm AlphaZero gegen das bekannte Schachprogramm Stockfish.

Dresdner Meisterschaft der Körperbehinderten

Am 06.01.2018 fand die Dresdner Meisterschaft der Körperbehinderten mit dem bewährten Heidenauer Schiedsrichter - Team Jenny und Rik in Dresden-Leuben statt. In der Wertung der gehbehinderten gewann Freddy Abt, welcher fast 5 Jahrzehnte für unseren Verein spielte mit 5, 0 / 7 den 1. Platz.

Pinguin – Cup

Dieses U12 Sichtungsturnier ist den Kaderspielern von Sachsen vorbehalten. Mit Jason und Dylan waren gleich 2 Heidenauer von 33 Teilnehmern dazu eingeladen. Jason schaffte mit 3,5 / 5 einen hervorragenden 7. Platz. Dylan erreiche mit 2,5 Punkten = 50% Platz 15, was ebenfalls eine starke Leistung darstellt.

Landesolympiade der Gymnasien

Am 11.01.2018 fand die Landesolympiade der Gymnasien statt und vier Heidenauer Gymnasiasten siegten sachsenweit.

Die Jungs Jason Reich, Paul Bregulla, Benjamin Reichsrath und Benjamin Wilmes aus der Klassenstufe 5 kämpften erstmalig als Mannschaft für das Pestalozzi-Gymnasium Heidenau im Schach. Dafür haben sie mit Herrn Vierig fleißig mittwochs im GTA Schach der Schule trainiert.

Am 11.01.2018 ging es mal nicht in die Schule, sondern – mit ausreichend Verpflegung und guter Laune - auf nach Flöha. Neun weitere Mannschaften spielten in der Landesolympiade um den sächsischen Titel der Gymnasien (5. bis 7. Klasse).

Nach dem Sieg in Runde 1 war die Stimmung bestens und der Kampfeswille entfachte. Gleich in Runde 2 folgte der Vorjahres-Sieger. Auch diese Herausforderung meisterten sie, wie auch die Runden danach. Am Ende gab es für unsere Mannschaft keine einzige Niederlage, vier Siege und ein Unentschieden. Das brachte der Mannschaft des Pestalozzi-Gymnasiums den sensationellen 1. Platz ein! Platz 1 bedeutete nicht nur einen Pokal und Medaillen, sondern zusätzlich einen Qualifikationsplatz bei den Deutschen Schulschachmeisterschaften in Bad Homburg Anfang Mai.

Wir sind gespannt, wie sich die Heidenauer Gymnasiasten im deutschlandweiten Vergleich behaupten und hoffen, alle Heidenauer drücken die Daumen!

Tag der Ehemaligen

Am 26.01.2018 hatten wir wieder zu unserem Treffen mit ehemaligen Schachfreunden von u.a. "SSV und Empor Heidenau" geladen. Wir spielten freie Partien schauten historische Schachberichte aus der SZ an und quatschten über alte Zeiten. Der Semper Opernball und die Grippewelle verhinderten wohl eine noch größere Teilnehmerzahl. Dann 2019 auf ein neues am 25. Januar.

Ergebnisse 16. Schulschachvergleich (20.01.2018)

Hallo Schachfreunde,

59 Kinder und Jugendliche kämpften bei dem 16. Heidenauer Schulschach-Vergleich "Fender Cup" um die begehrten Pokale und Medaillen. Den Großteil der Teilnehmer stellten wie üblich die Grundschulen, wobei hier die Schüler Paul Günther, Dylan Reich, Anthony Kutschke und Nils Espig den Pokal in der jeweiligen Klassenstufe erkämpften. Dabei gingen Dylan und Nils mit 6 aus 6 Punkten ungeschlagene Sieger ihrer Spielgruppe hervor.

In der Gruppe der Großen ging der Pokal für die Klassenstufe 5 an Benjamin Reichsrath. Ein weiterer Pokal ging an Konstantin Tussnat in der Klassenstufe 7-8. Florian Czerny, insgesamt Gruppenerster, konnte sich den Pokal für die Klassenstufe 9-Berufsschule sichern. Den Schulpokal gewann in diesem Jahr mit insgesamt 18 Punkten die GS Astrid Lindgren vor der Grundschule Heinrich-Heine.

Herzlichen Glückwunsch unseren ehrgeizigen und zumeist auch sehr erfolgreichen Teilnehmern sowie vielen Dank an alle Sponsoren und Organisatoren des Turnieres!

Links zu den Ergebnislisten:

Bilder zur Veranstaltung gibt es in der Bildergalerie

Monatsbericht November (02.12.2017)

Jason und Dylan beim Nachwuchs-Sternturnier des SV Schott Jena

Im November fand ein großes Jugendturnier mit Turnierbedenkzeit in Jena statt. Jason und Dylan spielten in einem gemeinsamen Turnier der U8 und U10 mit. Beide waren in ihrer AK an 1 gesetzt.

Die Jungs mussten auch gegeneinander spielen und Dylan gewann gegen seinen großen Bruder. Nach 5 Runden erkämpften beide 4,0 Punkte was jeweils Platz 2 mit Pokal und Buchpreis belohnt wurde – Herzlichen Glückwunsch!

Astrid-Lindgren Pokal

Kürzlich ging der diesjährige Astrid-Lindgren Pokal in der AG Schach von Karla Dorn zu Ende. Die besten 21 Kinder durften am Turnier teilnehmen. Gespielt wurde an 2 Wettkampftagen insgesamt 6 Runden bei einer Bedenkzeit von 15min/Spieler.

Nach dem 1. Spieltag lag Marek Gröger mit 3 Siegen (hatte Dylan besiegt) in Führung, die spannende Frage war ob Marek den Vorsprung verteidigen kann.

Doch es kam ganz anders. Maximilian Krahner hatte auch seine ersten 3 Partien gewonnen und übernahm vor der Schlussrunde mit 5 Punkten die Führung da Marek beide Partien verlor.

Im Spitzenspiel gegen Dylan ging es hin und her.. schließlich gewann Maximilian auch diese Partie und freute sich riesig über den begehrten Pokal gestiftet vom Schachklub Heidenau.

Die Silbermedaille gewann Dominik Wilmes und Bronze ging an Jannik Keßlau, starke Leistung von beiden (je 4,5 Punkte).

Vielen Dank an Alexander für die Turnierleitung und die guten Nerven!

Ergebnisse Blitzschach-Kegel-Turnier (23.11.2017)

Hallo Schachfreunde,

insgesamt 27 Schachfreunde fanden sich zum Traditionsturnier ein. Die Favoriten im Blitzschach waren mit Rico (1. Mannschaft) sowie den Spitzenspielern der 2. Mannschaft Hartmut und Stefan schnell ausgemacht. Doch es kam ganz anders.

Jason gewann eine Partie nach der anderen, verlor nur gegen Stefan und belegte mit 9,0 / 10 punktgleich mit Stefan Platz 1 im Blitzschach. Rico kam mit 7,5 Punkten auf Platz 3. Im Kegeln holte Rico stark auf, belegte nach Wertung Platz 3 Punktgleich mit Stefan (Gesamtzweiter).

Jason (10 Jahre) rettete 0,5 Punkte ins Ziel und löst Richard als jüngsten Gesamtsieger ab. Eine kleine Sensation – Herzlichen Glückwunsch!

Das Kegelturnier gewann mit Jeannine Zimmermann (vereinslos) erstmals eine Frau vor Jens Feldmann (Bad Schandau) und Felix Schäfer (vereinslos).

Die U20 Wertung gewann Nico Slotta, in der hart umkämpften U12 Kategorie gewann Benjamin vor Dylan und Alexander.

Bericht 1. Qualifikationsturnier zur BEM (06.11.2017)

Hallo Schachfreunde,

am Sonntag war das erste Qualifikationsturnier zur BEM 2018. Wir hatten insgesamt 7 Teilnehmer von uns am Start, die in 7 Runden alles gaben.

In der U16 hat Jonas nach einem holprigen Start (1/3) am Ende 4,5 Punkte erspielt. Damit erreichte er Platz 5 von 19 und ist damit für die BEM qualifiziert.

In der U14 war Konstantin mit seinem 9. Platz von 25 nicht so richtig zufrieden. Besonders ärgerlich war das mit 4 Punkten nur ein halber Punkt zur Qualifikation fehlte. Auch Nico startete in der U14 und erkämpfte sich 2 Punkte, Platz 25.

In der U12 schaffte Benjamin mit 5 Punkten einen souveränen 5 Platz von 37 und damit die Qualifikation.

Die U10 hatte mit 39 Teilnehmern das größte Teilnehmerfeld. Alexander verpasste die Qualifikation nur aufgrund der Buchholz-Wertung mit 4,5 Punkten und Platz 11. Maximilian erspielte starke 3 Punkte. Leider war in den letzten 2 Runden die Luft raus, Platz 23. Dominik kam erst in den letzten Runden so richtig ins Turnier und holte noch 2,5 Punkte und Platz 34.

Im Gesamtresultat haben wir von 7 Startern 2 Qualifizierte und 2 knapp Gescheiterte die es bei dem 2. Qualifikationsturnier am 09.12.2017 bestimmt auch noch schaffen. Auf jeden Fall haben alle viel Erfahrung gesammelt.

Einen besonderen Dank geht an Frau Slotta, die für alle sehr leckeren Kuchen gebacken hat.

Bericht OIBM am Tegernsee (06.11.2017)

Hallo Schachfreunde,

wir sind zurück von der OIBM am Tegernsee. Eines der größten Open-Turniere wurde erstmals in Gut Kaltenbrunn statt Bad Wiessee ausgetragen. Die Spielbedingungen waren hervorragend und mit 487 Schachfreunden gab es auch einen neuen Teilnehmerrekord. Gespielt wurden insgesamt 9 Runden, wobei Matthias bis Runde 7 und ich bis Runde 8 mitspielten.

Matthias startete gegen den erst 15jährigen russischen FM Andrey Esipenko mit einer ELO von 2551 was einer Großmeister-Wertzahl entspricht. Esipenko gewann die Partie und erreichte mit 7,0 Punkten einen ganz starken 5. Platz. Ganz stark spielte auch Matthias, welcher nur noch gegen IM Donchenko (ebenfalls 7,0 Punkte) nach großem Kampf im Endspiel unterlag. Dazu gab es 5 Siegpartien, die Krönung war der Sieg über FIDE-Meister Kaufeld in Runde 7.

Matthias belegte Platz 134 mit einer ELO-Performace von 2270!

Bei mir lief es bis Runde 5 ganz gut hatte 3,0 Punkte. Danach gegen 2 deutlich stärkere Gegner doof verloren und in Runde acht mit Qualität mehr einen Abzug übersehen. Naja, nächstes Jahr auf ein neues ;-)

Wenn ihr mal ein schönes Turnier spielen möchtet mit genügend Freizeit für andere Sachen (Rundenbeginn: 16Uhr), kann ich Euch das Turnier sehr empfehlen. Hier der Termin: 27.10. bis 04.11.2018

Monatsbericht Oktober (04.11.2017)

Herbst-Schnellschach

Es gab einen klaren Start-Ziel-Sieg von Richard mit 5,0 Punkten – herzlichen Glückwunsch!
Hier die Plazierungen der ersten 8 Spieler: 2. MG 3. Stefan 4. Hartmut 5. Eric 6. ThomasK 7. MathiasB 8. Markus

Deutsche Ländermeisterschaft

Der 2. Platz im Mannschaftsturnier in Hannover vom 29.09.?–04.10.2017 ging an Sachsen!!! Konstantin an Brett 2 holte überragende 5,5 / 7 und blieb ungeschlagen.
Richard holte an Brett 3 "nur" 3,5 Punkte. In den letzten 2 Runden war die Luft wohl raus denn Richard hopste in diesem Turnier über die magische 2300 ELO was bedeutet dies?

Richard ist FIDE-Meister – herzlichen Glückwusch !!!

Offiziell muss der Titel erst beantragt werden aber inoffiziell haben wir den ersten FM jetzt im Verein. Konstantin hat diesen Titel zwar theoretisch auch in der Tasche spielt aber auf den IM Titel.

Internationale U8 Meisterschaft in Sebnitz

Dylan spielte ein tolles Turnier und erkämpfte 6,5 Punkte aus 9 Runden. Platz 5 – bester sächsischer Teilnehmer (an 15 gesetzt, verloren gegen DWZ 1405 und 1540)! Tragisch: sein Sieg in Runde 3 gegen den späteren Turniersieger wurde aberkannt aufgrund einer Regelwidrigkeit, welche der Gegner erst nach der Partie reklamierte.

Sächsische Seniorenmeisterschaft

Toll gekämpft unsere beiden Teilnehmer, wenngleich in den letzten Runden etwas die Luft raus war. Peter 4,5 Punkte Platz 31 und Hartmut 4,0 Punkte Platz 50 – jetzt seid ihr fit für die nächsten Punktspiele :)

Dresdner Stadteinzelmeisterschaft

Jason spielte im U16 Turnier mit und erreichte starke 3,5 Punkte!

Monatsbericht September (03.10.2017)

Jubiläums-Schnellschach - 101 Jahre Schach in Heidenau

Unser 1. Turnier der Schnellschach-Serie fand am Freitag unter großer Beteiligung statt. Zuvor war die Siegerehrung der vergangenen Serie: 1. Matthias Fahland 2. Alexander Franke 3. Hartmut Krien – herzlichen Glückwunsch! Im topbesetzten Turnier setzte sich Max vor Marvin (bärenstarkes Turnier) und MG durch. Punkte gibt es wie immer bis Platz 15.

Dylan und Jason beim Chemnitzer Jugendopen

Beim diesjährigen Chemnitzer Jugendopen waren Dylan und Jason am Start. Jason (U12) spielte ein ganz starkes Turnier und erkämpfte 5,0 aus 7 Runden. Platz 8 bei 61 Teilnehmern! Dylan (U10) gewann mit 6,0 aus 7 den Pokal der Jungen – herzlichen Glückwusch !

Beginn der Punktspielsaison

Am 17.09. begann die neue Punktspielsaison für den Großteil unserer Mannschaften. Während Heidenau I gegen Aufsteiger und zugleich die Nr. 1 der DWZ-Setzliste GW Dresden mit 6,5:1,5 verloren hat, konnte unsere 2. Mannschaft bei Traktor Priestewitz mit 5,5:2,5 gewinnen – starke Mannschaftsleistung! Unsere neuformierte 3. Mannschaft (mit nur 3 Stammspielern angetreten) erreichte bei Bannewitz II. ein achtbares Ergebnis (3:5 verloren).
Unsere U16 Mannschaft erkämpfte in Hoyerswerda ein 4:4. Die 3 übrigen Jugend-Mannschaften in der U12 und U20 starteten bereits am 02.09. in die erste Spielrunde – mir 3 Siegen!